Erfolgsgrundlage: Arbeitsstühle für Nagelstudios

Der richtige Arbeitsstuhl oder Arbeitshocker ist in gewisser Weise die Erfolgsgrundlage für die Arbeit im Nagelstudio. Denn der Nageldesigner verbringt seine Arbeitszeit auf diesem Stuhl – und dieser sollte ihn bestmöglich unterstützen. Um Rückenprobleme zu vermeiden, empfiehlt sich ein ergonomisches Design der Stühle oder Hocker, die für die Nagelstudio Einrichtung gewählt werden. Damit der Nail Designer größtmögliche Bewegungsfreiheit bei der Arbeit hat, sind eine drehbare Sitzfläche, Höhenverstellbarkeit und Rollen am Arbeitsstuhl wichtig.

Ergonomisches Design der Arbeitsstühle

Zum ergonomischen Design eines Arbeitsstuhls oder Arbeitshockers zählen sowohl die Form der Sitzfläche und gegebenenfalls der Rückenlehne wie auch die Polsterung sowie die Möglichkeit für die Sitzneigungs- und Höhenverstellung. Beliebt als Nagelstudio Ausstattung sind Funktionsdrehstühle und Hocker mit runden Sitzflächen, die durch eine Gasfeder stufenlos höhenverstellbar und für eine optimale Flexibilität beim Nägelmachen auf stabilen Rollen gelagert sind. Beim Kauf dieser wichtigen Elemente bei der Nagelstudio Einrichtung sollte man aber natürlich auch auf Farbe und Design achten – schließlich sollen die Arbeitsstühle zum Rest der Nagelstudio Ausstattung passen.

Um sich eine langwierige Montage zu ersparen, empfiehlt es sich, beim Kauf der Arbeitsstühle für ein Nagelstudio auf vormontierte Modelle oder Hocker mit wenig Montageaufwand zu setzen. In der Regel müssen die einzelnen Bestandteile eines Arbeitsstuhls nur zusammengesteckt oder einfach verschraubt werden – und schon kann man mit der Arbeit loslegen.

Robuste Konstruktion und einfache Montage

Qualitätsmerkmale von Arbeitsstühlen

  • Rollen für Beweglichkeit
  • ergonomisches Design
  • Sitzneigungsverstellung
  • höhenverstellbar mit Gasfeder
  • Drehstühle oder -hocker
  • Polsterung
  • einfache Montage